history Um die Gründung unseres Vereins ranken sich geheimnisvolle Geschichten. Darin wechseln die Orte, Zeiten und Personen. Wie auch immer, plötzlich war der Union‑Fan‑Club Ludwigsfelde 79 e.V. da. Seit dieser Zeit wurde der 1. FC Union Berlin bei Heim- und Auswärtsspielen mit großem Einsatz unterstützt. Viele von uns waren auf der Zwickauer Halde, das Auswärtsspiel in Rostock oder die Busreise nach Zwickau sind noch heute in aller Munde. Die Gaststätte Treffpunkt mit ihrer Hausdiskothek GERD 72 wurde für uns der zentrale Punkt in Ludwigsfelde. Ob Frühschoppen, Disko oder Weihnachtsfeier, immer musste es der Treffpunkt sein.

Zunächst mit Argwohn in der Stadt betrachtet, gelang es uns durch gemeinnützige Aktionen unser Ansehen aufzupolieren. So renovierten wir den Speisesaal einer Schule und halfen bei der Parkettsanierung einer Turnhalle mit. Unsere sportlichen Erfolge hielten sich in Grenzen. Die ersten Vergleiche in den 80‑ern fanden gegen Rot‑Weiß Ludwigsfelde und Genshagen statt. Nun starteten wir durch und erste Erfolge stellten sich ein. So wurden wir 1984 Vizemeister der Fanclubs der DDR und 1985 zum ersten Mal Stadtmeister in Ludwigsfelde. Der Sieg beim Hallenturnier des 1.FC Union 1986 war vielleicht der wichtigste Erfolg neben der Stadtmeisterschaft in den 80er Jahren. Super-Cup-Gewinn 2004 Die fußballfreie Zeit wurde mit Urlaub verbracht (Fußballcamping). Imbissbudenbesitzer machten Rekordumsätze. Räumungsversuche der örtlichen Polizei mussten auf so manchen Zeltplatz abgewendet werden. Im Urlaub stand immer der Spaß im Vordergrund und viele erinnern sich gern daran.

Mit dem Mauerfall wurden die Zeiten plötzlich so turbulent, dass wir völlig vergaßen, unser 10‑jähriges Jubiläum gebührend zu feiern. Ein großer Höhepunkt war dann aber unsere 15‑Jahrfeier. Unions Vorstand, Spieler und der damalige Trainer Frank Pagelsdorf waren anwesend. Mitte der 80er Jahre begannen wir einige Fußballturniere zu veranstalten. Das erste war klein aber fein. Ein Sonnenschirm, ein paar Kisten Bier und ein Spielplan, handgeschrieben, genügten für einen gelungenen Ablauf. Barlebener See 1986 Die Flasche Korn als Hauptpreis beflügelten alle teilnehmenden Mannschaften beim fairen Kampf um den Sieg. Die Reisen zum internationalen Fußballturnier nach Wiesenthal und Gespräche mit andern Mannschaften brachten die Initialzündung. Wir kamen zum Schluss, es geht auch größer.

Was daraus im Laufe der Jahre geworden ist erleben wir jedes Jahr zum Sommeranfang wieder neu. Festzelt, Bierwagen, TV‑LU, RBB Live Musik und über 50 teilnehmenden Mannschaften gehören heute unverzichtbar zum Programm. Auch unsere Hallenturniere kurz vor Weihnachten gehören mit zu den größten Veranstaltungen im Freizeitsport des Landes Brandenburg. Unser Fanclub war in den Jahren viel auf Reisen z.B. bei Turnieren in Amfing, Wiesenthal und Freiburg.

Trainingslager führten uns in den Schwarzwald, nach Tschechien und an den Balaton. Hier fand unser erstes Länderspiel statt. Auch Fußballtouristik steht bei uns hoch im Kurs. Einige besuchten die Fußball‑WM 94 in Amerika. Der spontane Entschluss zum EM‑Endspiel 96 nach England zu fahren, wurde ein voller Erfolg. Auswärtsspiele des 1. FC Union gehören ebenfalls zum Pflichtprogramm vieler Mitglieder. Das größte Erlebnis war das Pokalendspiel gegen Schalke und die gleichzeitige Teilnahme am UEFA‑Cup 2001. Die Spiele gegen Veljkjakaski und Lovetsch werden einige von uns die da waren, nie vergessen. Die 90er Jahre und das neue Jahrtausend waren für den Fan‑Club überaus erfolgreich, so wurde man Stadtmeister, zweimal Sieger im Union Pokal, Sieger Brandenburg‑Pokal, Sieger Stadtpokal, Gewinner Super‑Cup und vielmal zur Mannschaft des Jahres der Stadt Ludwigsfelde gewählt.

Hier noch einige Erfolge:
  • Sieger Beeck‑Cup 1998
  • Sieger Ruge‑Cup 2002
  • Sieger 40 Jahre Union 2006
  • Sieger Genshagen 2007
  • Sieger SG Stern 2008
  • Sieger Beeskow 2009
  • Sieger Lindenburg 2009
  • Sieger Mazda‑Cup 2009

Eines der bittersten Momente in unserer Vereinsgeschichte waren das Ableben unserer Gründungsmitglieder Stegi und Fuscha. Ihr habt einen grossen Anteil an unserer Erfolgsgeschichte.Wir werden euch niemals vergessen. Unsere Teilnahme am Drachenbootrennen war auch ein Highlight. Wir waren die Ersten, die es geschafft haben mit dem Boot unterzugehen. Benno als Sieger 2007 beim Union‑Preisskat ist auch als Höhepunkt zu betrachten. Der Abstieg 2004 aus der 2. in die 3. und ein Jahr später in die 4. Liga, war eine Katastrophe, die wir aber schnell behoben haben.

Als Stadionbauer sind wir als Fan‑Club oft im Einsatz. Wir alle freuen uns schon auf unser neues geiles Stadion, wo wir unseren 1. FC Union weiterhin tatkräftig unterstützen werden. Wir hoffen, dass es in 2 Jahren gegen Hertha, Schalke und Bayern um Punkte geht. Mit 68 Mitgliedern gehören wir mit zu den Größten Freizeitvereinen der Stadt Ludwigsfelde,und eines der grössten und ältesten Fan Club beim 1.FC Union. Bekanntestes Mitglied ist Christian Beeck. Ehrenmitglieder des Vereins sind Heinrich Scholl und Walter Kornmüller. Soweit meine kurzen Ausführungen aus unserem Vereinsleben. Wir hoffen auf weitere Erfolgreiche und spannende Jahre.

Eisern Union!